Kategorienarchiv: Allgemein

Corona und die Folgen.Tja, da wollten wir nach den Sommerferien im Jahr 2020 so richtig los legen. Wir, das neue Team, aus 3 mach 12. Wir kennen uns noch gar nicht so richtig und da werden wir schon wieder auseinander gerissen. Mundschutz, Abstand, nicht mehr Treffen! Sehr sinnvoll sind die Maßnahmen, ja, aber es lässt uns nicht davon abbringen, dennoch weiter mit den Kindern in Kontakt zu bleiben. Und auch wir Leiter veranstalten alle 14 Tage unsere Leiterrunde. Nun aber eben alles online. Als Kommunikationsplattform nutzen wir Discord. Dort haben wir die Stammesstrukturen nachgebaut. Es gibt Räume für die Gruppen und auch Kategorien für Projekte. Wir können uns Hören und auch Sehen. Es hat durchaus auf Vorteile, so kann man doch kurzfristig noch an der Leiterrunde teilnehmen, auch wenn man noch etwas kocht oder auch im Auto unterwegs ist. Wir denken auch, dass nach Corona kann die Online-Unterstützung eine Bereicherung…

Weiterlesen

Dieses Jahr ist alles anders. Vor noch einem Jahr waren wir uns nicht sicher, ob wir in diesem Jahr das Friedenslicht wieder verteilen werden. Nachdem wir das Leitungsteam verstärken konnten, kam Corona. Und das hat sich nun auch auf das Friedenslicht ausgewirkt. Da im November es nicht mehr möglich gewesen ist, einen Gottesdienst vor Ort durchzuführen, haben wir uns entschlossen, diesen aufzuzeichnen. Das Licht selbst konnte kontaktlos an der Kirche abgeholt werden.

Aufgrund der aktuellen Situation ist es leider nicht möglich, dass wir die Gruppenstunden mit den Kindern zusammen durchführen können. So mussten wir andere Wege finden, um miteinander in Kontakt zu bleiben. Mit den Wölflingen haben wir im Oktober Herbstcollagen erstellt. Dafür haben die Kinder Laub und Kastanien gesammelt und auf Blätter zu Bildern geklebt. Im Dezember haben wir Leiter den Kindern Gläsern mit Zutaten zum Keksebacken vorbei gebracht.

Nachdem wir nun seit September eine Pfadigruppe haben, haben wir uns beim Streams ins Grüne angemeldet. Leider konnte in diesem Jahr keine Fahrt ins Grüne stattfinden, so dass der Arbeitskreis der Pfadfinder in Paderborn ein digitales Event am zweiten Wochenende im November angeboten hat. Aus einer Vielzahl von Workshops haben wir uns für „Ökologisch und inklusiv um die Welt“ entschieden. Paket vom DAK Paderborn Eine Woche vor dem Wochenende durfte Christian das Paket in Empfang nehmen. Er hat alles aufgeteilt und am Samstag Vormittag alle Zutaten an unsere Pfadis verteilt. Pünktlich um 15 Uhr haben wir uns im Discord getroffen und den Einstieg vom DAK über Twitch verfolgt. In den darauf folgenden zwei Stunden haben wir dann Smothie gemacht und Tücher für die Küche mit Bienenwachsbeschichtung hergestellt. Nach einer Auszeit haben wir uns gegen 19 Uhr zum Abendprogramm im Twitch-TV vom DAK von Paderborn wieder getroffen. Neben den Bildern von…

Weiterlesen

Gleich vorweg, das Projekt ist noch nicht beendet. Corona hat uns hier einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber das jetzige erschreckende Ergebnis möchten wir schon mal verkünden. Das Projekt sieht vor ein Gericht zu kochen, einmal mit Zutaten aus dem Discounter und das selbe noch einmal mit Zutaten bei denen wir uns vorher über Gesundheit und Nachhaltigkeit informiert haben. Wir wollten erfahren, ob es möglich ist, Plastik zu vermeiden, und ob nachhaltiges Kochen wirklich teurer sein muss. Wir haben uns für ein klassisches Gericht entschieden – Spaghetti Bolognese -, die Zutaten notiert und haben sie im Penny hier im Ort gekauft. Zugegeben, wir haben möglichst darauf geachtet, so schlecht wie möglich einzukaufen. Bei vielen Zutaten hatten wir aber auch gar keine andere Möglichkeit als Plastikgebinde zu kaufen. Auch auffällig war, dass wir meistens mehr einkaufen mussten, als wir eigentlich benötigen. So gab es den Knoblauch nur im 3-Knollenpack im…

Weiterlesen

Zu Beginn des Jahres wussten wir noch nicht, wie es mit nur 3 Leitern weiter gehen sollte. Wir haben über die Zeitungen und Mund zu Mund Propaganda auf unser Dilema hingewiesen. Anfang Februar hatten wir dann ein erstes Treffen mit den Interessenten und nun haben wir genügend Leiter, um sogar drei Gruppen betreuen zu können. Bei einem gemeinsamen Frühstück in den Sommerferien haben wir beschlossen, mit den Gruppenstunden nach den Sommerferien zu starten und bei einem Stufenwechsel die neuen Gruppen zu gründen. Die Wölflinge treffen sich nun jeden Samstag ab 11 Uhr mit Isabella, Mara und Mathias am Pfarrhaus. Montags um 18 Uhr kommen die Jungpfafinder zu Sandra, Zarah und Udo. Am Donnerstag treffen sich die Pfadfinder um 18:30 Uhr mit Jana, Svetlana und Christian. Erste Planungen für ein gemeinsames Wochenende im November und ein Sommerlager im nächsten Jahr laufen auch schon. Wir sehen nun froh in die Zukunft und…

Weiterlesen

Das Licht des Friedens werden am 18.12.2016 die Pfadfinder vom Stamm Lütgendortmund der DPSG an alle Menschen, die ein Zeichen des Friedens setzen möchten weitergeben. Von 17 bis 18 Uhr stehen wir in katholische Kirche St. Magdalena mit der Laterne bereit, in denen das Friedenslicht aus Betlehem brennt. Die Flamme wurde in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet und von Vertretern der anerkannten Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände in Wien abgeholt. Per Zug wurde das Licht am Sonntag, 11. Dezember, in über 30 zentrale Bahnhöfe in Deutschland getragen: von München bis Kiel und von Aachen bis Görlitz – sowie in andere Länder Europas und sogar bis nach Amerika. Bereits seit 1994 beteiligen sich deutsche Pfadfinder an der Aktion, die auf eine Initiative des ORF Linz zurückgeht, der bis heute das Licht in Betlehem abholt. Als Symbol für Frieden, Wärme, Solidarität und Mitgefühl soll das Licht an alle „Menschen guten Willens“ weitergegeben…

Weiterlesen

Unsere Jubiläumsvorbereitung ist im vollen Gange 🙂   40.Jahre Pfadfinder Lütgendortmund Bis jetzt haben wir viele organisatorischen Dinge (fast) erledigt. das Programm steht der Räumlichkeiten stehen zur Verfügung die Einladungen sind verschickt aufs gute Wetter hoffen wir die Musik ist bestellt … auf die Kuchenspenden freuen wir uns… der Kaffee kommt von uns Wir freuen uns auf Euch und sehen uns im September

Die Ostereier werden wie jedes Jahr an Karfreitag von der Leiterrunde gekocht und gefärbt. Die Ostereier werden dann nach den Messen auf dem Kichenvorplatz für 0,40 € pro Ei verkauft. Dieses Jahr geht der Erlös zur Dortmunder Tafel.

10/74