50 Jahre DPSG

50 Jahre DPSG

Das 50-jährige Bestehen ihres Verbandes feierten am 20. und 21.Oktober die Lütgendortmunder Pfadfinder.

Das Fest begann am Samstag mit einem gemütlichen Kaffeetrinken im katholischen Jugendheim. Eine Vielzahl von Spielmöglichkeiten wurde rund um das Jugendheim angeboten.

Auf einer Wiese hatten die Jungpfadfinder ein provisorisches Lager errichtet, um den Eltern einen Einblick in das Leben im Zeltlager zu geben. Die Pfadfinder veranstalteten lustige Wettrennen für Kinder und Eltern. Für eine Krabbelkiste, eine Wurfbude und andere Spiele hatten die Wölflinge gesorgt.

Am späteren Nachmittag begann das Programm mit den Beiträgen der einzelnen Gruppen. Der Sketsch vom Lottokönig Erwin Lindemann wurde ebenso begeistert aufgenommen wie der Square Dance der Juffis und der Sketch über Lord Baden-Powel und Blödel-Paul, in dem sich die Wölflinge
selbst aufs’ Korn nahmen. Die Rover führten am Abend ein selbstgeschriebenes Rollenspiel auf, das großen Beifall fand. Den Abschluß des ersten Festtages bildete ein Fackelzug durch Lütgendortmund, an dem alle Kinder und Leiter, aber auch manche Eltern teilnahmen.

Der Sonntag begann mit einer Pfadfindermesse, die unter dem Motto stand: “Wir feiern ein Fest – 50 Jahre Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg”. Im Anschluß fand vor der Kirche ein offenes Singen statt. Um 16.00 Uhr wurde das Programm vom Vortage mit einem Sketch, selbstgeschriebenen Liedern, Tänzen und Spielen fortgesetzt.

Die Leiterrunde führte eine Modenschau auf, in der “Modelle” für das Zeltlager gezeigt wurden. Neben der zweckmäßigen Kleidung wurden auch elegante Kleider und Anzüge für die “Lagerfeuer – Romantik” vorgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.